Schweizer Konto – welche Vorteile?

Ob Schweizer Konto oder deutsches Inlandskonto: Der Schweizer Kredit ist ein schufafreier und diskreter Auslandskredit

Seit jeher gilt das Schweizer Banksystem als das in vielerlei Hinsicht weltweit beste seiner Art. Das trifft unter anderem auch auf die Diskretion sowie die persönliche Betreuung durch die Mitarbeiter zu. Wer ein Schweizer Konto unterhält, verfügt in der Regel über ein mehr oder weniger stattliches Bankguthaben.

Auf der anderen Seite verdienen alle Kreditinstitute auch an den Zinsen, die sie für die Gewährung von Darlehen berechnen. So wie inländische Kreditinstitute in Deutschland, vergeben die Schweizer Banken landesintern Kredite für unterschiedliche Zwecke. Darüber hinaus bieten seit etwa ein, zwei Jahrzehnten Schweizer Banken im Internet auch Auslandskredite an, die umgangssprachlich Schweizer Kredit genannt werden. Heutzutage handelt es sich dabei ausschließlich um Onlinekredite, während in früheren Zeiten über Inserate oder Postwurfsendungen für solche Auslandskredite geworben wurde.

728x90_1

 

Seriöse Kredite trotz Schufa Eintrag – ist das möglich?

Für den deutschen Bürger ist das interessante an einem solchen Schweizer Kredit, dass er schufafrei ist. Die deutsche Wirtschaftsauskunftei Schufa, die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, führt eine umfangreiche Datenbank, in der von nahezu jedem Bürger Informationen über sein Ausgabenverhalten erfasst sind. Geschäftspartner der Schufa sind unter anderem die deutschen Filialbanken und Sparkassen. Alle Verträge mit ihren Kunden wie Girokonten, Kredite, Darlehen oder auch Kreditkartenverträge melden sie der Schufa. Dort wird alles personenbezogen eingetragen, und wer die Schufa einsehen darf oder kann, hat mit einem Blick eine nahezu komplette Übersicht. Bei Prüfungen der Bonität eines Antragstellers für einen Kredit wird die Schufa eingesehen, und anhand der positiven oder auch negativen Einträge wird die Güte der Bonität bewertet.

Schweizer Konto ohne Bonitätsprüfung

Ausländische Banken wie diejenigen aus der Schweiz haben keine Geschäftsverbindung zur Schufa. Sie sehen die Schufa nicht ein, und genehmigte Auslandskredite werden auch nicht der Schufa gemeldet. Deutsche Geschäftspartner der Schufa erfahren aus der Datei der Schufa nichts von einem solchen Schweizer Konto. Was nicht erfasst ist, kann nicht erkannt werden.

Schweizer Banken – die Hausbank erfährt nichts

Das mag für den einen oder anderen aus ganz unterschiedlichen, auch persönlichen Gründen hilfreich sein. Ein Schweizer Kredit, der dazu noch über ein Schweizer Konto abgewickelt wird, ist mit dem Kredit bei einem deutschen Kreditinstitut vergleichbar. Bei der Bonitätsprüfung des Antragstellers hält sich der ausländische Kreditgeber an die vorgelegten Unterlagen die Einkommenssituation, und bei den bestehenden Verbindlichkeiten wird die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben vorausgesetzt. Anderenfalls wäre der Kreditvertrag ungültig, und der Auslandskredit könnte sofort fällig gestellt werden.

Kreditauszahlung auf inländische Girokonto

Wenn der Auslandskredit über ein Schweizer Konto abgewickelt wird, erfolgt das in der Landeswährung Schweizer Franken. Anderenfalls kann er durchaus auch in der Eurowährung aus- und zurückgezahlt werden. In der Regel handelt es sich um einen Kredit im mittleren vierstelligen Eurobereich, wodurch das Kreditausfallrisiko der Schweizer Bank reduziert wird. Vom ersten Onlineantrag bis hin zur Auszahlung auf ein neu zu eröffnendes Schweizer Konto, oder auf das inländische Girokonto vergehen etwa zwei bis drei Wochen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *