Auch in besonders schwierigen Fällen ein Kredit ohne Schufa

Was ein negativer Schufa Eintrag bewirken kann

Für die meisten Darlehen muss ein Antragsteller bei der Bank sein Einverständnis für eine Schufa-Abfrage geben. Hiermit soll die Bonität des künftigen Schuldners überprüft werden beziehungsweise seine Fähigkeit und Bereitschaft, den Kredit auch in schwierigen Fällen verabredungsgemäß zu tilgen. Denn schon ein geringfügiges negatives Kreditereignis – eine nicht bezahlte (manchmal strittige) Handy-Rechnung genügt – führt zur „negativen Schufa“, also einem Negativ-Eintrag bei der Auskunft. Damit werden die meisten banküblichen Kredite bei solchen schwierigen Situationen abgelehnt.

Was macht die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft der Kreditgeber, als die sie sich versteht, sammelt Daten über alle länger laufenden Zahlungsvorgänge, also neben Krediten auch Telekommunikationsverträge oder Ratenzahlungsvereinbarungen mit Versandhäusern, ebenso wird jede Eröffnung eines Girokontos bei der Schufa vermerkt (eines Prepaid-Kartenkontos übrigens nicht). Damit ist nahezu jeder geschäftsfähige Deutsche bei der Schufa in Wiesbaden gespeichert. Die Partner der Schufa – Banken, Telekommunikationsdienstleister, Versandhäuser und Vermieter – können jederzeit die Daten eines gegenwärtigen oder künftigen Vertragspartners „in berechtigtem Interesse“ bei der Schufa abrufen.

728x90_1

Schufa Selbstauskunft kostenlos anfordern

Doch auch der Bürger selbst kann seine Daten einsehen, einmal im Jahr ist die Schufa gar zur Zusendung einer kostenlosen Selbstauskunft verpflichtet. Für eine permanente Abfrage ist es möglich, sich einen Online-Zugang für einmalig 18,50 Euro einzurichten. Wer einen Kredit beantragen möchte, sollte wenigstens einmal kostenlos seine Schufa-Daten einsehen, denn allzu oft sind diese unvollständig oder falsch.

Der Kredit bei negativer Schufa

Die sogenannte „negative Schufa“ kennzeichnet mehr oder weniger schwerwiegende Ereignisse, die ein schlechtes Licht auf die Bonität eines Kreditantragstellers werfen: unbezahlte, mehrfach angemahnte Rechnungen, eine Eidesstattliche Versicherung, die Zwangsvollstreckung oder Insolvenz. Bei all diesen Einträgen verwehren die meisten Banken einen noch so kleinen Kredit. Hier schaffen Dienstleister Abhilfe, die sowohl auf die Schufa-Abfrage als auch auf einen neuerlichen Eintrag des künftigen Kredites bei der Schufa verzichten. Beides ist vorteilhaft für den Kreditnehmer in schwierigen Fällen, er erhält einen Kredit trotz negativer Schufa und behält gleichzeitig Spielräume für künftige Vorhaben. Natürlich muss auch für den Schufa-freien Kredit eine ausreichende Bonität des Kreditnehmers vorliegen, über die sich der Kreditgeber ein Bild verschafft.

Schufa-freier Kredit in schwierigen Fällen

Die Höhe Schufa-freier Kredite hängt von der ermittelten Bonität ab, die wiederum den finanziellen Spielraum eines Kreditnehmers bestimmt. Der Kredit ohne Schufa-Auskunft auch in besonders schwierigen Fällen wird Kreditnehmern gewährt, deren Finanzrahmen eher klein ausfällt, hier hat sich der sogenannte Schweizer Kredit eingebürgert. Er wurde zuerst von Schweizer Banken in einem Finanzrahmen von ehemals rund 7.000 DM, heute 3.500 Euro vergeben, inzwischen vergeben viele deutsche Banken den Kredit bis 3.500 und auch bis 5.000 Euro, was an bestimmte Bedingungen geknüpft wird.

Welche Vorausetzungen für einen Kredit mit negativer Eintrag?

Antragsteller für einen Kredit ohne Schufa-Auskunft auch in besonders schwierigen Fällen sollten über ein festes Arbeitsverhältnis verfügen, dessen Dauer über die Kredithöhe mitentscheidet. Auch müssen belegbare Einkünfte und eine Haushaltsrechnung ergeben, dass der Kredit tatsächlich zu tilgen ist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *