Kredit auch in schweren Zeiten

Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Diskussionsforum zum Thema SCHUFA-Auskunft

Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon Lacront » Mo 6. Feb 2017, 09:23

Guten Morgen!

Kann mir jemand sagen, ob man als Arbeitsloser die Chance hat einen Kredit zu bekommen? Mir ist klar, dass die Bank mich dann bestimmt anders behandelt als einen Beschäftigten, aber ich würde gern wissen, ob es grundsätzlich möglich ist? Ich wurde nämlich gekündigt und würde gern umziehen um in Hamburg bessere Chancen am Arbeitsmarkt zu bekommen. Es sind allerdings noch einige Rechnungen offen und ich kann das Geld für den Umzug gut gebrauchen.

Vielen Dank!
Lacront
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 08:32

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon peterall » Mo 6. Feb 2017, 10:11

Hi,

das würde ich mir gut überlegen. Ich weiß leider nicht genau, ob es seriöse Kreditgeber gibt, die dir etwas anbieten würden, aber ich gehe nicht davon aus. Heutzutage haben es schon Berufstätige schwer, die in Branchen arbeiten, die als weniger sicher gelten als andere. Ich hatte Glück und konnte eine günstige Finanzierung für meinen Hausbau finden, weil ich als beamteter Lehrer von meiner Jobsicherheit profitiere und im Vergleich weniger Risiko darstelle.

Dafür hat mir die Bank bessere Konditionen anbieten können. Aber selbst die sind bei meinem Einkommen eine spürbare Belastung. Wie hast du dir das bei dir vorgestellt? Willst du die Raten von deinem Arbeitslosengeld zahlen? Bekommst du überhaupt welches?
peterall
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 13:07

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon kaenguru » Mo 6. Feb 2017, 10:55

Grundsätzlich kann man deine Frage mit „ja“ beantworten.
Man bekommt immer einen Kredit, wenn der voraussichtliche Verdienst des Geldgebers so hoch ist, dass er das Risiko auf sich nimmt, in dich zu „investieren“. Ich kann deine Situation allerdings nur schwer einschätzen und dir sagen, wie hoch das Risiko und wie gut deine Konditionen aussehen werden.

Bei den großen Banken wirst du außerdem kaum Erfolg haben, da das Bankwesen sich von einem flexiblen, kundenorientierten Geschäft zu einer Massenabfertigung mit möglichst wenig persönlichem Kontakt entwickelt hat. Richtige Sonderkonditionen, die nicht nur so heißen um Leute anzulocken, gibt es für normale Menschen nicht mehr. Das müsstest du schon deutlich mehr am Konto haben.
kaenguru
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 10:11

Kredit auch in schweren Zeiten

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon Lacront » Mo 6. Feb 2017, 12:44

Ok, danke für die Antworten!
Ich beziehe derzeit Arbeitslosengeld und habe noch ein kleines Finanzpolster, von dem ich zehren kann. Sind solche Rücklagen vielleicht für Kreditgeber interessant? Davon könnte ich aber vermutlich auch nur wenige Raten zurückzahlen, dann ich hatte eigentlich eine recht rasche Tilgung im Sinn. Mehr als 3 Jahre waren dafür nicht angedacht.

Sobald ich nämlich wieder eine Stelle gefunden habe, kann ich wieder mehr übernehmen. Deshalb wäre eine zeitlich versetzte Kreditrückzahlung vorteilhaft. Es kann sich nur um wenige Monate handeln.
In der Zwischenzeit kann ich mir höchstens recht geringe Kreditraten vorstellen. Immerhin muss ich vom Arbeitslosengeld auch noch die derzeitige Miete und sonstige Fixkosten abziehen.
Lacront
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 08:32

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon AnnBell » Mo 6. Feb 2017, 13:44

Servus!

Sonderkonditionen, wie einen späteren Rückzahlungsstart gibt es zwar, aber du musst den Gedanken fertigspinnen und mehrere Szenarien durchspielen. Du schließt, sofern sich jemand findet, einen Vertrag mit deinem Kreditgeber. Darin ist festgelegt, wann die Raten fällig sind und unter welchen Bedingungen, welche Option greift. Das hat den Sinn, euer beider Interessen zu wahren und euch zu schützen. Wenn du nun lange Zeit zahlungsunfähig bist, weil sich die Jobaussichten verschlechtern oder du, Gott bewahre, einen Krankheitsfall erleidest, greifen verschiedene Mechanismen, die dir das Leben noch schwerer machen. Und ich kann dir versprechen, dass ein Problem selten allein kommt. Deshalb, unabhängig von der Verfügbarkeit eines Kredites, würde ich davon abraten, solange nicht mindestens ein Plan B vorliegt.
AnnBell
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 5. Jan 2016, 15:25

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon Lacront » Di 7. Feb 2017, 09:04

Danke für deine Sorge, aber so schlimm steht es nicht um mich. Ich hatte bisher einen guten Verdienst und gute Aussichten, diesen in der nächsten Zeit wiederherzustellen. Wenn meine finanzielle Situation besser aussähe, könnte ich mich sogar problemlos selbstständig machen. Außerdem habe ich einige Sicherheiten, die die Kreditsumme großflächig abdecken würden und im Notfall das Schlimmste verhindern würden.

Dazu zählt mein Auto, das ich in Hamburg vermutlich nicht mehr unbedingt brauche, ein Grundstück in meiner Heimatgemeinde du allerhand technisches Equipment, das man mit wenig Aufwand zu Geld machen könnte. Reicht das, oder muss ich schon allein wegen meinem derzeitigen „Status“ hohe Konditionen befürchten?
Lacront
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 08:32

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon peterall » Di 7. Feb 2017, 10:58

Und über was für eine Summe reden wir dann? Wenn du die Mittel sowieso zu haben scheinst oder zumindest einen Großteil davon, kannst du doch den direkten, sprich zinslosen, Weg gehen und deine Sicherheiten zu Kapital umwandeln. Wenn ich mir ansehe, wie hoch die Zinsen derzeit sind, ist das die vernünftigste Möglichkeit.
Außerdem könntest du dich noch nach einem Bürgen oder zweitem Kreditnehmer umsehen, der deine Konditionen aufbessert indem er als weitere „Sicherheit“ mitunterschreibt. Das ist allerdings ein schwieriges Thema, da viele ihre Bekannten nicht miteinbeziehen wollen. Eigentlich verständlich, da so eine Sache schon zwischen 2 Menschen stehen kann. Dennoch kann man es sich überlegen, wenn man denkt, dass man einen Freund oder ein Familienmitglied hat, das diesen Schritt bereitwillig tun würde.
peterall
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 13:07

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon Lacront » Di 7. Feb 2017, 11:35

Ich kann noch nicht genau sagen, um wie viel Geld es sich handelt. Ich habe zwar schon mit einer Kostenaufstellung begonnen, wollte hier aber erst einmal klären, ob mein Vorhaben überhaupt möglich ist. Es handelt sich um einen Betrag zwischen 4000- 7000 Euro.
Wenn der Übergang gut verläuft siedelt sich die benötigte Summe eher am unteren Rand an.

Der Grund, wieso ich meine Sicherheiten bisher noch nicht angerührt habe ist, dass ich bis zum Ende des Umzugs noch auf mein Auto angewiesen bin und keine Zeit hatte, das Equipment weiterzuverkaufen. Und das Grundstück habe ich von meinen Eltern übernommen, weshalb es mir derzeit widerstrebt, es zu verkaufen. Abgesehen davon müsste ich dazu auch einiges in die Wege leiten. Bis der Grund verkauft wäre, hätte ich schon wieder eine Beschäftigung.
Und für eine Bürgschaft kommt in meinem sozialen Umfeld leider keiner in Frage.

Ich würde gern wissen, mit welchem Zinssatz ich vermutlich rechnen müsste. Kennt sich damit jemand aus?
Lacront
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 08:32

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon kaenguru » Di 7. Feb 2017, 12:41

Die genaue Risikoberechnung nimmt der Kreditgeber vor, ehe er dir ein Angebot unterbreitet. Allerdings gibt es einen groben Rahmen. Zur Übersicht habe ich auf dieser Website Informationen gefunden, die sich mit dem Thema beschäftigt und auch Auskunft darüber gibt, wie sich die Konditionen zusammensetzen und die Rückzahlung aussehen könnte.

Hierbei wird geraten, darauf zu achten, Sondertilgung zu ermöglichen um im Falle eines raschen Wiedereintritts in das Berufsleben, in der Lage zu sein, den Kredit früher zurückzuzahlen.
Auch auf das Bemessungsentgelt von Arbeitslosen wird hingewiesen. Mein persönlicher Tipps wäre außerdem noch, die Fixkosten in der Zeit der Erwerbslosigkeit, so weit zu senken wie nur möglich. Dazu können Verträge wie Kabelfernsehen, Mobilfunkpakete und Abos gekündigt oder umgewandelt werden, sofern man sich nicht noch in der Mindestlaufzeit des jeweiligen Vertrags befindet. Das kommt dir vielleicht unbedeutend vor, entlastet dich aber in einer schwierigen Zeit ungemein!
kaenguru
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 10:11

Re: Bekommt man als Arbeitsloser einen Kredit?

Beitragvon peterall » Di 7. Feb 2017, 13:48

Ich wollte noch ergänzen, dass du mithilfe deiner Sicherheiten auf eine bessere Verhandlungsposition hoffen darfst. Vergiss aber nicht, dass du der Antragsteller bist. Der Kreditgeber ist weniger auf dich angewiesen, als du auf ihn. Jedoch stellst du eine gute Verdienstmöglichkeit für ihn dar. Und als gebürtiger Hamburger kann ich dir versichern, dass du kein Auto brauchst, sofern du nicht außerhalb arbeitest.

Ich möchte dir jedenfalls Glück wünschen und dich willkommen heißen. Freut mich!
peterall
 
Beiträge: 19
Registriert: Mi 3. Feb 2016, 13:07

Nächste

Zurück zu Fragen und Antworten zur SCHUFA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast